Navigieren auf Fussballstadion JA

Navigation

Ein fairer Deal für Zürich!

Ein Fussballstadion für Zürich - Ja zum Stadion

Zürich braucht endlich ein Fussballstadion.

Für die sportliche und wirtschaftliche Zukunft des Zürcher Profifussballs ist ein echtes Fussballstadion entscheidend. Genauso wie für die Motivation aller Juniorinnen und Amateure in den über 50 Fussballvereinen, wo täglich wichtige Integrationsarbeit geleistet wird.

Bau und Betrieb ohne Steuergeld.

Das Fussballstadion wird aus dem Ertrag der Hochhäuser finanziert. Die Stadt trägt keine Kosten und kein Risiko. Im Gegenteil: Sie profitiert von 1,2 Mio. Franken Baurechtszinsen pro Jahr und kann über die gesamte Laufzeit mindestens 170 Mio. Franken erwirtschaften.

Und 299 gemeinnützige Wohnungen.

Teil des Stadionprojekts sind 174 gemeinnützige Wohnungen in einer Siedlung der Allgemeinen Baugenossenschaft Zürich (ABZ). Weitere 125 Wohnungen für den gemeinnützigen Wohnungsbau hat die Credit Suisse der Stadt verbindlich angeboten. Insgesamt ermöglicht das Stadionprojekt 299 gemeinnützige Wohnungen und 570 Hochhaus-Wohnungen im mittleren Preissegment.

Ja am 25. November!

Werden Sie Teil der Kampagne

WhatsApp-Infokanal

Jetzt bei unserem WhatsApp-Channel anmelden und immer auf dem Laufenden bleiben.

Newsletter

Jetzt für den Kampagnen-Newsletter anmelden.

Kampagnenmaterial

Jetzt mithelfen und mit unseren tollen Kampagnengadgets das JA zum neuen Fussballstadion in die Stadt tragen.

Seite teilen

Die Seite teilen und Freundinnen und Freunde auf die Kampagne aufmerksam machen.

Endlich ein Fussballstadion.

Ja am 25. November!

Aktuelles